ProRegio Oberschwaben-Allgäu :: Beratung, Konzeption, Förderung der Landschaftsentwicklung und dem Naturschutz - Ravensburg
PROREGIO Oberschwaben

Forst und Holz Allgäu-Oberschwaben

Nach einem intensiven und erfolgreichen Vorprozess 2011/2012 haben sich regionale Waldbesitzer, holzverarbeitende Betriebe und Fachhandel sowie Planer zu einem regionalen Netzwerk Forst und Holz Allgäu-Oberschwaben zusammengeschlossen.

Oberstes Ziel dieses Netzwerkes ist es, „Lust auf Holz“ zu entfachen. Folgende Leitziele sollen dieses Vorhaben unterstützen:

  • Gemeinsam die nachwachsende Rohstoffquelle Holz aus den heimischen Wäldern durch nachhaltige Forstwirtschaft sichern und nutzen.
  • Gemeinsam die stoffliche Verwendung von Holz in der Region Allgäu-Oberschwaben fördern.
  • Gemeinsam die Wertschöpfung entlang der Holzkette steigern.

Die Initiative wird von der Clusterinitiative Forst und Holz gefördert. Das EU-Förderprogramm regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung (RWB-EFRE) und das Land Baden Württemberg unterstützen damit die Initiative ab 2013 bis Mitte 2015.

Die Forstverwaltung des Landkreises ist ein wichtiger Partner im Netzwerk. Neben dem Holzverkauf berät sie in Sachen Waldbau und hält den Informationsfluss zum Waldbesitz aufrecht.

Die Geschäftsstelle des Netzwerkes Forst und Holz Allgäu-Oberschwaben ist bei der PRO REGIO GmbH Oberschwaben in Ravensburg angesiedelt. Das Netzwerk Forst und Holz Allgäu-Oberschwaben nimmt gerne weitere Mitglieder aus der Region auf. Betreffs der Aufnahmeformalitäten informiert Sie die Geschäftsstelle.


Andreas Morlok
PRO REGIO OBERSCHWABEN GmbH

Frauenstraße 4
88212 Ravensburg
Tel.: 0751 / 85-9666
Fax: 0751 / 85-9605
mailto:
andreas.morlok@proregio-oberschwaben.de



Arbeitsprogramm 2013 bis 2015


Das Arbeitsprogramm ist anspruchsvoll:

  • Aufbau der internen und externen Kommunikation zwischen den Partnern und an den Kunden,
  • Verbesserung der ganzjährigen Verfügbarkeit von Rundholz aus den heimischen Wäldern,
  • Sicherung und Steigerung der regionalen Wertschöpfung, sprich das Rundholz wird beim Säger in der Region gesägt und vom Zimmereibetrieb oder Schreiner verbaut und veredelt oder vom Holzfachhandel an den Endkunden geliefert. Jeder Rundholzstamm, der in der Region verarbeitet wird, sichert Arbeitsplätze in der Region und bietet dem Verbraucher durch die Verwendung von Holz im Bau mehr Lebensqualität,
  • Verbesserung der Logistik. Der Umwelt kommen die kurzen Wegstrecken des Holzes aus der Region in die Sägereiunternehmen vor Ort und weiter zum regionalen Zimmerei- oder Schreinereibetrieb zu Gute. Die ohnehin positive Klimabilanz des Holzes wird noch weiter gesteigert.
  • Aufklärung in Sachen Regionalität und Leistungsvermögen der Holzbranche. Modern eingerichtete Fachbetriebe des Holzhandwerks bieten intelligente und ressourcenschonende Lösungen für Häuslesbauer, Industrie und Handel bis hin zu Kommunen die Schulen, Kindertagesstätten mit heimischem Holz bauen oder ausbauen möchten.
  • Neue Ideen und Innovation. Planer und Architekten aus der Region sind aufgerufen, sich an diesem Netzwerk zu beteiligen. Sie haben kreative Ideen, den Holzbau weiterzuentwickeln und bekommen in diesem Netzwerk auf kurzem Wege Kontakt zu den Holzverarbeitern und können ihr know how bei komplexen Fragestellungen einbringen. Aus diesem neuen Netzwerk in der Region kommen künftig noch stärker innovative Impulse für den Holzbau. Es entsteht eine regionale Handschrift der Holzbaukunst. Spontan schloss sich ein Architekturbüro aus Ravensburg, das letztes Jahr den Holzbaupreis des Landes für den Neubau des Naturschutzzentrums in Wilhelmsdorf erhalten hat, dem Netzwerk an. Ein guter Anfang.
  • Neue Allianzen mit Bauträgern. Aktuell beteiligen sich zwölf Kommunen mit Waldbesitz aus dem Landkreis Ravensburg an diesem Netzwerk. Auch Sie werden in verschiedenen Bereichen Impulse geben können, um die regionale Wertschöpfung aus Holz zu sichern und wo wenn möglich zu steigern. Kommunale Bauvorhaben, in Holzbauweise wie in Großholzleute bei Isny oder in Deuchelried haben den Orten neuen Flair eingehaucht und tragen zur regionalen Identität bei.